Zurück zur Homepage

V – Versuche an Ratten

Versuche an Ratten bei LPT

„362.530 Ratten wurden 2014 in deutschen Laboren benutzt.“

Ratten pflegen oft lebenslange Freundschaften.

Die Gattung der Ratten umfasst etwa 65 Arten. Die meisten von ihnen leben in Australien, Südostasien und Neuguinea. Weltweit verbreitet sind heute insbesondere die Hausratte und die Wanderratte. Die einzelnen Arten sind sehr unterschiedlich.

Ratten leben überwiegend in Wäldern. Während einige Arten ihre Nester in Bäumen bauen, leben andere in hohlen Baumstämmen, Erdbauten oder Felsspalten. Die meisten Arten vermeiden die Nähe zu Menschen, einige haben sich dem Menschen aber auch angepasst und lassen sich sowohl in Feldern und anderen landwirtschaftlich genutzten Flächen als auch in Häusern finden. Ratten sind nachtaktive Gruppentiere, die untereinander eine Rangordnung ausbilden und sich gegenseitig am Geruch erkennen. Sie pflegen oft lebenslange Freundschaften. Ratten sind Allesfresser und obwohl die meisten Arten Körner, Samen, Nüsse und Früchte bevorzugen, gibt es auch Arten, die sich hauptsächlich von Fleisch ernähren.

362.530 Ratten wurden 2014 in deutschen Laboren benutzt, wie eine Statistik des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zeigt.

Zu den vermutlich am häufigsten in der biomedizinischen Forschung verwendeten Auszuchtstämmen gehören die (auch bei LPT genutzten) Wistar* und Sprague-Dawley Ratten*. Bei Wistar Ratten handelt es sich um einen ausgezüchteten Albino-Ratten-Stamm, welcher als erster Ratten-Stamm in der medizinischen und biologischen Forschung verwendet wurde. Die Forschungsbereiche, die diese Ratten verwenden, umfassen unter anderem die Pharmakologie und die Toxikologie. Wistar Ratten werden aber in allen Forschungsbereichen von Medizin und Biologie benutzt und gelten als leicht zu züchten und langlebig. Sprague-Dawley Ratten, welche aus dem Stamm der Wistar Ratten gezüchtet wurden, werden insbesondere im Bereich der Pharmakologie, der Reproduktions- und Verhaltensforschung und in der Toxikologie eingesetzt.

Aufgrund ihrer Gutmütigkeit und ihrer leichten Handhabung sind Sprague-Dawley Ratten in Tierversuchslaboren gern genutzte Tiere.

Wistar Ratte
Die ursprünglich vom Wistar Institut gezüchtete Albinoratte war die erste als Modellorganismus eingesetzte sog. Versuchsratte. Die Wistar Ratte wird sehr häufig in Tierversuchen benutzt.
Sprague-Dawley Ratte
Ursprünglich von der Firma Sprague-Dawley Farms gezüchtet und vertrieben, zählt diese Albinoratte zu den am häufigsten benutzen sog. Versuchsratten. Sie gilt als ruhig und einfach zu handhaben.