Zurück zur Homepage

Untersuchung eines Eluats aus Blech 0,05 mit ASOT 5430 Beschichtung auf zytotoxische Eigenschaften in einem Zellkulturtest

Art: Auftragsforschung
Datum: Juli 2009
Auftraggeber: Roland Martin, Hamburg (DE); Andreas Lutterotti, Mils (AT); Stephen Miller, Oak Park, IL (US).
Durchgeführt durch: LPT Laboratory of Pharmacology and Toxicology GmbH & Co. KG

Dieser Tierversuch ist ein Giftigkeitstest für eine Kohlenstoffschicht. Dazu wird 20 weiblichen Mäusen (20 bis 23 Gramm Körpergewicht) ein Eluat (Flüssigkeit mit gelösten Substanzen) aus ‚Blech 0,1 mm mit ASOT 5430-Beschichtung‘ gespritzt. Die erste Gruppe bekommt das Eluat in die Bauchhöhle gespritzt, die andere in die Schwanzvene.

Die nächsten drei Tage werden die Tiere beobachtet und auf mögliche Intoleranzreaktionen und Todesfälle überprüft. Keine der Mäuse zeigt Intoleranzreaktionen oder stirbt in den vorgegebenen drei Tagen.¹

¹ Höchstwahrscheinlich werden die Tiere nach dem Versuchsende getötet. Eine kleine Anfrage der Grünen aus dem Jahr 2010 hat ergeben, dass kein Tier die Labore lebend verlässt.