Broschüre Broschüre Werbebild v2

Veröffentlicht am 13. Februar 2017

Informationsbroschüre veröffentlicht: Einblicke in die Tierversuche bei LPT

Bisher gibt es keine Fotos oder Filmaufnahmen aus dem Innern von LPT, die uns zeigen, was hinter verschlossenen Türen passiert. Deswegen hat sich die Kampagne LPT-Schließen in den letzten Monaten intensiv damit beschäftigt, in Fachzeitschriften und wissenschaftlichen Artikeln nach Beschreibungen von Versuchen zu recherchieren, die im LPT durchgeführt wurden. Die umfangreichen Recherchen bringen ans Licht, wie den Tieren bei LPT systematisch Gewalt angetan wird: Affen leiden an Krämpfen und Erbrechen, weil an ihnen die Entzugserscheinungen von Schlafmitteln getestet werden. Kaninchen werden in einer Apparatur bewegungsunfähig gehalten und daran gehindert, ihre Augen zu öffnen, während Pestizide irreparable Schäden an ihren Augen verursachen. Neben zahlreichen weiteren Versuchen u. a. an Hunden, Meerschweinchen und Ratten werden auch Versuche an Vögeln beschrieben, die so lange mit Unkrautvernichtungsmittel zwangsgefüttert werden, bis sie qualvoll an einer Vergiftung verenden. In einigen Fällen weisen die Versuchsbeschreibungen auch die jeweiligen Auftraggeber aus, zu denen beispielsweise das Institut Fresenius und die Bayer AG zählen. Außerdem wird durch die Broschüre erstmals ein weiterer Standort des Unternehmens LPT in Wankendorf (Kreis Plön in Schleswig-Holstein) öffentlich gemacht. Dort werden u. a. Kaninchen für Versuchszwecke gezüchtet.

Diese und weitere Ergebnisse unserer Recherchen sind nun in der soeben erschienenen Broschüre nachzulesen. Auf 48 Seiten werden in vereinfachter Sprache exemplarisch einige Versuche an Hunden, Affen, Kaninchen, Mäusen, Ratten, Meerschweinchen und Wachteln beschrieben. Den Versuchsbeschreibungen vorangestellt sind jeweils Beschreibungen der Tiere, insbesondere ihrer spezifischen Bedürfnisse, des typischen Verhaltens und ihrer Lebensräume. Durch das Design von Katharina Rot Illustration ist aus den Texten eine auch ästhetisch sehr ansprechende Broschüre entstanden. Sie ist sowohl gedruckt in Farbe auf A4-Recyclingpapier erhältlich, bestellbar über den Tierbefreier-Shop, als auch als PDF (10 MB) und interaktiv unter folgender Seite aufrufbar:

www.lpt-schliessen.org/broschuere

Während die Tierversuchsbranche am liebsten im Verborgenen agiert, möchten wir mit der Broschüre einen Beitrag leisten, den Mantel des Schweigens zu lüften. Wir möchten aufzeigen, was konkret im Inneren der Versuchslabore hinter verschlossenen Türen vor sich geht. Und wir wollen deutlich machen, dass wir über fühlende Individuen reden und nicht – wie es der Begriff Versuchstier suggeriert – über Forschungsobjekte. Moderne Wissenschaft muss ethischen Maßstäben folgen. Es bedarf einer Forschungsethik, deren Grundlage es ist, keine Opfer zu produzieren.

Um dem Nachdruck zu verleihen, findet heute eine Demonstration zum Labor statt. Der Treffpunkt ist um 15 Uhr am S-Bahnhof Neuwiedenthal. Von da aus ziehen wir gemeinsam und lautstark vor die Tore des Labors. Alle Infos gibt es hier. Hier geht’s zum Facebook-Event.

Tierversuche abschaffen – LPT schließen!

Tags: , , , , , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑